Leipzig International School

Zeitraum Planung: 2005 – 2007
Leistungsphasen: 2 – 8
Anlagengruppen: 1 – 6, 8
Baukosten KG 400: 2,3 Mio. €
Baukosten gesamt: 12 Mio. €
BGF: 9.600 m²

Die International School Leipzig e. V. investierte in der Könneritzstraße 47, Leipzig in den Umbau eines vormals städtischen Gymnasiums, den Neubau einer modernen Mehrzweckhalle und eines Horts. Die alte Turnhalle wurde abgerissen. Der Umbau des Schulgebäudes sieht 16 Klassenräume sowie 10 Kursräume für ca. 340 Schüler und die entsprechenden Nebenanlagen vor. Der Hortbereich wurde für ca. 160 Kinder konzipiert. Im Erdgeschoss des Schulgebäudes wurde außerdem ein Kindergartenbereich mit 6 Gruppenräumen eingerichtet. Die Sporthalle im Mehrzweckgebäude wurde als Zweifeldhalle realisiert. Das Schulgebäude wurde mit einer modernen Heizungsanlage ausgerüstet. Der Aulabereich wurde mit einer maschinellen Be- und Entlüftungsanlage ausgestattet. Die Zuluft wird entsprechend konditioniert, im Sommerbetrieb gekühlt. Alle Computerkabinette und der zentrale Serverstandort wurden klimatisiert. Für die Unterstützung der Warmwasserbereitung der Mehrzweckhalle wurde eine Solaranlage konzipiert. Alle Klassenräume verfügen über eine Einzelraumregelung. Die Programmierung wurde über eine Schnittstelle des eingesetzten EDV-Programms der Zimmer- und Stundenplanung realisiert.