Wohn- und Geschäftshaus Palais am deutschen Theater

Wohn- und Geschäftshaus-Schumannstraße 7-Reinhardtstraße 30- PDT
Palais am Deutschen Theater - Innenraum
Zeitraum Planung: 2009 – 2012
Leistungsphasen: 1 – 8
Anlagengruppen: 1 – 8
Baukosten KG 400: 8,3 Mio. €
Baukosten gesamt: 33,5 Mio. €
BGF: 31.000 m²
Gewerbe: 5 bzw. 6 Gewerbeeinheiten
Wohneinheiten: 60
Tiefgarage: 67 Stellplätze
Zeitraum Bauüberwachung: 2012 – 2013

Auf dem Gelände der „Alten Mensa“ entstand ein modernes Bürogebäude mit Wohnungen. Der Standort des Projektes ist in Berlin-Mitte und hat die Adresse Schumannstraße 7 / Reinhardtstraße 30. Das Bauvorhaben war in die Bauabschnitte Tiefgarage, Wohnhäuser und das Bürogebäude unterteilt. Im Bereich des Erdgeschosses der Wohnhäuser sind Gewerbeeinheiten entstanden.

Mehr …

Der Anspruch des Eigentümers an das Objekt war die Schaffung einer dem Standort entsprechend hochwertigen Immobilie. Die Wohnhäuser sind unabhängig von dem Bürokomplex, d. h. die beiden Abschnitte sind grundsätzlich getrennt. In dem Bürogebäude sind vom 1. bis zum 6. OG Büroarbeitsplätze untergebracht, im Erdgeschoss befinden sich ein großzügiger Konferenz- und Besprechungsbereich sowie ein Cateringbereich. Der Haupteingang und ein weiterer separater Eingang zur Erschließung der oberen Geschosse orientieren sich zur Reinhardtstraße. Ein Nebeneingang und die Anlieferung liegen an der Schumannstraße. Lagerflächen werden im Untergeschoss angeboten. Der Bauteil Wohnen ist in drei einzeln ablesbare Häuser untergliedert. Im Erdgeschoss der Wohnhäuser sind Gewerbeflächen für Einzelhandel und Gastronomie untergebracht, zusätzliche Lagerflächen befinden sich im Untergeschoss. Das gesamte Gebäude ist mit einem Untergeschoss, in dem sich unter anderem eine Tiefgarage befindet, unterkellert. Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage befinden sich in der Reinhardtstraße. Außer den erwähnten Lagerflächen für das Bürohaus und die Gewerbeflächen befinden sich dort Müllräume, Abstell- und Fahrradräume der Wohnungen und Technikräume, die jeweils den Bauabschnitten Büro oder Wohnen zugeordnet sind. Es gibt zwei Innenhöfe. Ein kleiner Innenhof als exklusive Fläche für den Büromieter ist 3-seitig von dem Bürohaus und durch eine Mauer zum Nachbargrundstück umschlossen. Der große Hof ist in zwei Höfe durch einen eingeschossigen Bauteil geteilt. Der Hauptteil (größerer Teil) ist als Grünanlage mit Spielfläche ausgebildet. Die Hofflächen sind intensiv begrünt. Eine Zertifizierung sollte nach LEED – Gold erfolgen. Aus baurechtlicher Sicht ist die EnEV 2009 als Mindeststandard gewährleistet. Hinsichtlich der Gebäudetechnik wurde eine effiziente Anlagentechnik geplant.

Palais am Deutschen Theater - Innenraum_2
Wohn- und Geschäftshaus-Schumannstraße 7-Reinhardtstraße 30- PDT-Badezimmermusterbeispiel