Wohnpark Südkreuz Berlin

Wohnkomplex mit Tiefgarage

Häuser mit unterschiedlichen Nutzungen.

Wohnpark Südkreuz Berlin

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um den Neubau eines Wohnkomplexes mit Tiefgarage in der Gotenstraße Berlin Südkreuz. Hervorzuheben ist die Aufteilung in verschiedene Häuser mit unterschiedlichen Nutzungen.

Haus A-H:
Gebäudeteil mit Mietwohnungen verschiedener Größen und verschiedenen Musterstandards
In Haus A befindet sich ebenfalls eine Kita.
Die Wärmeerzeugung erfolgt über BHKW Spitzenlastgaskessel (Leistung Contractor)

  • Zentrale WWB hausweise
  • Fußbodenheizung
  • Innenliegende Dachentwässerung

In Haus F erschließen sich 208 Mikroappartements mit Gemeinschaftsbereich, Fitnessraum und Musikzimmer
Haus Y:

  • Büro und Gewerbebau
  • Kleingewerbe im EG
  • Büros im EG-06.OG
  • Kälteerzeugung im UG (Wasserkühler für Kaltwasser RKW auf dem Dach)
  • Putzkühldecken und Umluftkühlgeräte
  • Auf dem Dach erschließen sich 3 RLT-Anlagen mit Heiz- und Kühlfunktion
  • Splitkälte für Serverräume
  • Installationen in Abhangdecken und Hohlraumböden
  • Heitzkörper und Bodenkanalheizung
PLANUNGSZEITRAUM:
2016 – 2017
FERTIGSTELLUNG:
Ende 2020
LEISTUNGSPHASEN:
1 – 9
ANLAGENGRUPPEN:
BAUKOSTEN TGA (400):
13,1 Mio. € Netto
BAUKOSTEN GESAMT:
ca. 49 Mio. € Netto
PLANUNGSZEITRAUM:
2016 – 2017
FERTIGSTELLUNG:
Ende 2020

Leistungsphasen:

1 – 9
ANLAGENGRUPPEN:
1 – 8
BAUKOSTEN TGA (400):
13,1 Mio. € netto
BAUKOSTEN GESAMT:
49 Mio. € netto

Base Camp Studentenwohnheim

Base Camp

Studieren in Leipzig

Komfort & Technik

Neubau eines 6 geschossigen Studentenzentrums mit integriertem Waschsalon, Lounge, Fitness-Studio, Arbeitsräumen, Bibliothek, Club und Kino-Saal sowie Parkhaus mit 24 Stellplätzen. Der Gebäudekomplex bietet auf 4.100 m² Nutzfläche in 390 Apartments Unterkunft für 420 Personen, im Erdgeschoss entlang der Prager Straße befinden sich Gewerbeflächen.

Planung und Bauüberwachung der Gewerke Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Starkstrom, Gebäudeautomation sowie Fernmelde- und informationstechnische Anlagen.

Besonderer Schwerpunkt der Planung lag in der Umsetzung eines energetischen Konzepts, bei dem die Anforderungen an ein Passivhaus für eine KfW 40 Finanzierung erfüllt werden.
Neben einer 60 kWp Photovoltaikanlage wurde eine mechanische Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gebaut.

Ausführungszeitraum:
2016 – 2018
Leistungsphasen:
2 – 8

Anlagengruppen:

1 – 6, 8

TGA-Kosten:

5,1 Mio €

Baukosten gesamt:

18, 0 Mio €

Fassade

Außeneinheit Serverraumkühlung

Versorgung und Regelung der Lüftungsanlage

Heizkreisverteiler im Hausanschlussraum

zentrales Lüftungsgerät

Enthärtungsanlage im Hausanschlussraum

Lounge mit Industrial-Sichtinstallation

Fitnessstudio mit Industrial-Sichtinstallation

Palais am deutschen Theater

Wohn- und Geschäftshaus-Schumannstraße 7-Reinhardtstraße 30- PDT
Palais am Deutschen Theater - Innenraum
Palais am Deutschen Theater - Innenraum_2
Wohn- und Geschäftshaus-Schumannstraße 7-Reinhardtstraße 30- PDT-Badezimmermusterbeispiel